SuB – Stapel ungelesener Bücher

Ich wusste nie, wie man so etwas haben kann. Ungelesene Bücher, ich bitte euch! Ich schleiche sonst immer im Buchladen um die Bücher herum, die ich alle gerne hätte. Dann entscheide ich mich schweren Herzens für eins davon, kaufe es und eile nach Hause um es zu lesen. Sofort und auf der Stelle. Dann bin ich weg, abgetaucht im Land der Phantasie.

Und jetzt habe ich doch ungelesene Bücher. Ich muss sagen, es fühlt sich gut an. Es sind Fortsetzungen, die ich unbedingt haben musste, auch wenn ich gerade keine Zeit zum Lesen  habe. Ich schleiche um die Bücher herum, streiche über die Cover und sie wispern ganz leise. Locken mich. Ein bisschen ist es wie Weihnachten. Die Geschenke liegen unter dem Tannenbaum, man ahnt, was in den Paketen ist, aber man packt sie nicht aus. Noch nicht.

Nein, ich habe noch keine Zeit zum Lesen, habe zu sehr meine eigene Schattenblüten-Geschichte im Kopf. Und so lese ich von meinen neuen Schätzen die Klappentexte, betrachte die Titelbilder. Träume mir einen Inhalt, abends, kurz vor dem Einschlafen, wenn die Gedanken sowieso machen was sie wollen. Mal sehen, ob ich richtig liege, wenn ich demnächst Zeit finde, wieder ganz in den Büchern zu versinken.

Ich mag meinen SuB.

Ein Gedanke zu „SuB – Stapel ungelesener Bücher“

  1. Hihi, dieses Gefühl kenne ich. Vorfreude ist eben doch die schönste Freude :) Habe auch soooo viele ungelesene Bücher, aber in letzter Zeit erscheinen so viele tolle, neue Bücher, dass ich einfach nicht dazu komme, meinen SUB abzubauen. Grr. :D

Kommentare sind geschlossen.