Ein erstes Exemplar von „Schattenblüte. Die Wächter“

Am Wochenende kam ein dicker Umschlag vom Rowohlt Verlag.

Als ich ihn öffnete, rutschte mir eins der ersten Exemplare von „Schattenblüte. Die Wächter“ entgegen, zusammen mit einem lieben Kärtchen von meiner Lektorin. (Sieht man das Kärtchen auf dem Foto?) Es ist fertig! Jetzt ist aus der Datei auf dem Computer, aus diesem Stapel Papierausdrucken zum Korrekturlesen wirklich ein Buch geworden! Und ich bin immer noch so begeistert von diesem schönen Cover!

Ich hoffe, es gefällt euch auch, wenn es dann endlich Anfang März in den Buchläden liegt.

One thought on “Ein erstes Exemplar von „Schattenblüte. Die Wächter“”

  1. Hey, als ich denn ersten Teil gelesen habe war ich so beeindruckt, dieses buch ging mir bis unter die Haut. Aber als ich dann langsam das ende erreicht hatte, war ich echt traurig, da ich nicht wollte das dieses buch je ein ende hat. Ich habe mich dann auch riesig gefreut auf das Zweite, das ich innerhalb eines Tages gelesen habe, aber das erste ja doch noch einen Tick besser, aber es war trotzdem atemberaubend. Ich bin jetzt schon traurig das nur noch ein buch rauskommen wird. ich wünschte mir das die Geschichte mit Thursen und Luisa nie enden würde. Aber ich hoffe du bringst noch ein Paar weiter Bücher raus, die hoffentlich genauso gut werden. :)

Kommentare sind geschlossen.