Plauderei mit Viktoria alias Dyabollo

Am 19. Mai haben Vicky alias dyabollo und ich uns im KaDeWe getroffen. Aus unserer Plauderei hat Vicky ein Interview gezaubert, das ihr hier auf ihrem Blog „dybollos Blogspot .. was wirklich zählt … „ nachlesen könnt. Wir haben über Recherche gesprochen, über Unterstützug beim Schreiben – und auch darüber, warum es bis zum Erscheinen von „Schattenblüte. Die Wächter“ noch so lange dauert. Viel Spaß beim lesen!  – Wir hatten ihn beim Plaudern jedenfalls!

Nicas Schattenblüte-Rezension

BuchcoverNica hat auf ihrem Blog „Nicas Bücherblog“ eine wunderschöne Rezension zu „Schattenblüte. Die Verborgenen“ veröffentlicht. Sie schreibt unter anderem:

„Nora Melling hat in ihrem Debüt-Roman eine großartige Geschichte zwischen Fantasy und Realität geschaffen und in mir den Wunsch geweckt, das nächste Mal wenn ich in Berlin bin, durch den Grunewald zu spazieren… vllt. höre ich ja ungewöhnliche Wolfsgeräusche? ;)

Einfach nur Großartig !!! Ich hätte jetzt gern eine erlösende Nachricht, dass „Die Wächter“ doch eher erscheint.. das wäre grandios! ;)“

und dann schreibt Nica auch noch das hier:

„Tja, was soll ich sagen???

Es ist…. grausam!!!

Grausam, dass ich jetzt ernsthaft noch 10 Monate (!!!!) warten soll, bis endlich die Fortsetzung erscheint…. das grenzt an Körperverletzung!!“

Ich habe mich natürlich sehr, sehr über dieses Lob gefreut. Und, Nica und alle die das hier lesen: Ich hätte „Schattenblüte. Die Wächter“ auch gerne vorgezogen. Warum das nicht ging, könnt ihr im Interview mit Viktoria/dyabollo lesen, von dem ich euch im nächsten Posting berichte.

Hans Iwer – Oder: Wie man Werwölfe zurück verwandelt

Die Idee, dass sich Werwölfe zurück verwandeln, wenn man ihren Namen sagt, stammt nicht von mir. Ich habe sie übernommen aus einem alten niederdeutschen Gedicht von Klaus Groth, das „Hans Iwer“ heißt. Das Gedicht wurde in der „Sammlung Quickborn“ das erste Mal im Jahre 1852 veröffentlicht, ist also mittlerweile über 150 Jahre alt, und basiert lt. Anmerkungen hierzu auf einer alten Werwolf-Sage. Zitat: „Zugrunde liegt eine Werwolf-Sage. Dem Volksglauben nach muss ein Werwolf (…) bei Anruf seine ursprüngliche Gestalt annehmen, dann aber stirbt er“.  (Ich habe mir mal überlegt, wie alt eine Sage ist, die vor hundertfünfzig Jahren schon „alt war…)

Hans Iwer – Oder: Wie man Werwölfe zurück verwandelt weiterlesen

Verlosung von vier signierten Schattenblüten bis zum 25.02.2011

Mein Verlag Rowohlt Polaris verlost auf der facebooks-Fanseite vier signierte Exemplare von Schattenblüte. Die Verborgenen. Wer gerne eines von diesen vier Büchern gewinnen möchte, muss bis zum 25.02.2011 die auf der Fanseite gestellte Frage zu Sjölls Ohrring richtig beantworten.

Übrigens fragt auf Seite 124 Luisa Sjöll fast das Gleiche. Luisa fragt: „Wieso eigentlich trägst du deinen Ohrring auch, wenn du Wolf bist?“

Ich drücke euch die Daumen!

Signierte Bücher

Für alle die, die bei der Verlosung kein Glück hatten, gibt es auch die Möglichkeit, sich die eigenen Bücher signieren zu lassen. Bitte schickt eure Schattenblüten dazu an Rowohlt Polaris, Hamburger Straße 17, 21465 Reinbek. Ich unterschreibe euch eure Bücher gerne und schicke sie euch dann zurück!

Schattenblüte ist Lesetipp in den Mindener Nachrichten

Heute morgen schaltete ich meinen Computer ein und stieß auf einen Zeitungsartikel in den Mindener Nachrichten:

Vor allem Mädchen begeistern sich für Vampir-Geschichten – Mischung aus Romantik und Spannung kommt gut an / Abenteuer mit Werwölfen / Lesetipps von Buchhändlerinnen“

Das „Abenteuer mit Werwölfen“ ist Schattenblüte – Die Verborgenen! Neben den bekannten „Bis(s)“-Büchern von Stephenie Meyer und der „House of Night“- Reihe von P. C. und Kristin Cast wird Schattenblüte als Lesetipp genannt.

Interview auf dyabollos Bücherblog

dyabollos Avatar: Eine Stoffpuppe mit VampierzähnenInterview auf dyablollos Blog „… was wirklich zählt …“

Im letzten Jahr haben dyabollo und ich nach der Leserunde auf lovelybooks noch ein wenig über Schattenblüte und das Schreiben und dies und das geplaudert. Die besten Fragen und Antworten hat sie zu einem Interview zusammengefasst und auf ihrem Blog online gestellt. Wenn ihr also wissen wollt, worüber wir so geredet haben, kommt doch mal gucken!

„Interview mit Nora Melling“, seit dem 5. Januar 2011 online auf  dyabollos Blogspot …was wirklich zählt…. .

Schattenblüte Kreativ-Wettbewerb

Thursen, Sjöll und Norrock als Wolf

Der Schattenblüte-Kreativwettbewerb ist beendet. Bis zum am 15. Dezember 2010 konnte man Zeichungen, Bilder, Collagen und Ähnliches zu den Figuren aus Schattenblüte auf der Facebook-Fanseite zu Schattenblüte hochladen. Am Donnerstag Morgen dann wurden die „gefällt-mir“ Klicks ausgezählt und so die zehn beliebtesten Bilder bestimmt. Aus diesen zehn Bildern haben wir von der Jury dann – einstimmig und in Übereinstimmung mit dem Abstimmungsergebnis – das Siegerbild gewählt.

Weil aber alle Bilder so gelungen waren, hat sich Rowohl Polaris freundlicherweise dazu bereit erklärt, zusätzlich zum Hauptgewinn, dem iPad, noch drei weitere Preise zur Verfügung zu stellen.  Auf der Facebook-Fan-Seite zu Schattenblüte kann man nun die vier Siegerbilder, auf die wir Jury-Mitglieder uns geeinigt haben, bewundern.

Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bedanken bei allen, die Bilder für diesen Wettbewerb gestaltet haben, bei denen, die so fleißig abgestimmt haben und ganz besonders natürlich bei meinem wundervollen Verlag Rowohlt Polaris, der diesen Wettbewerb für Schattenblüte ins Leben gerufen hat.

„Schöne Tränen“ – Schattenblüte in der Märkischen Allgemeinen

Heute, am 18.12.2010 war eine besonders schöne Schattenblüte-Rezension in der Märkischen Allgemeinen.

„Schöne Tränen. Ein faszinierender Jugendroman von Nora Melling“ überschreibt Zakiya Mzee ihren Artikel.

„Mit Thursen und Luisa hat Nora Melling zwei Helden geschaffen, die einem in Erinnerung bleiben. Der eine, der vergessen will, und die andere, die sich erinnern möchte. Zwei, die sich lieben und die sich brauchen, die jedoch fürchten müssen, sich zu verlieren.

Ein absolut mitreißender Roman, der durch eine wunderschöne Sprache und eine spannende Handlung glänzt. Aber auch ein Roman, für den man sich Zeit nehmen und den man Wort für Wort genießen kann.“ (Zitat)

Danke für ihren wunderbaren Artikel, Frau Mzee!

Lovelybooks Leserpreis 2010 – Ganz knapp an Bronze vorbei

Die VerborgenenAm Montag, dem 13.12.2010 um 12.oo Uhr war es soweit: Die Gewinner des LovelyBooks-Leserpreises 2010 wurden endlich bekannt gegeben.  Knapp 30.000 Stimmen wurden in 10 Kategorien abgegeben, damit ist dieser Leserpreis der größte von Lesern vergebene Preis im deutschsprachigem Raum.

Und so hat „Schattenblüte – die Verborgenen“ abgeschnitten:

In der Kategorie Romantik, Liebe und Gefühl: Platz 17
In der Kategorie Fantasy/ Science Fiction:       Platz 30
In der Sonderkategorie Bestes Cover/Umschlag:     Platz 4!

Ich danke allen ganz herzlich, die für „Schattenblüte abgestimmt haben!